Schulformen

Die privaten kaufmännischen Schulen sind private, schulgeldfreie Berufsfachschulen. Sie bestehen seit 1911 und sind staatlich anerkannt. Die privaten kaufmännischen Schulen haben die gleichen Aufnahmebedingungen und Abschlussberechtigungen wie staatliche Schulen.

 

Handelsschule:

Die Handelsschule ist eine berufsvorbereitende Schule im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung. Sie umfasst die Schuljahre 10 und 11 und vermittelt sowohl eine berufliche Grundbildung als auch eine vertiefte fachtheoretische Bildung und eine gehobene Allgemeinbildung.

Aufnahmevoraussetzungen:

Hauptschulabschluss mit Berechtigungsvermerk zum Besuch weiterführender Schulen oder gleichwertiger Abschluss


Prüfung:

Der Schulbesuch endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung.
Prüfungsfächer sind die Fächer Deutsch, Fremdsprache, Mathematik, Wirtschaftslehre und Rechnungswesen.
Mit bestandener Abschlussprüfung wird der mittlere Bildungsabschluss erworben.


Anmeldung:

Voranmeldungen werden ab Januar des jeweiligen Kalenderjahres im Sekretariat entgegen genommen. Maßgebend für die endgültige Aufnahme ist das Abschlusszeugnis bzw. Abgangszeugnis mit dem entsprechenden Berechtigungsvermerk.
Wenn Sie dieses Zeugnis erhalten haben, legen Sie bitte sofort eine beglaubigte Kopie dieses Zeugnisses vor, um sich einen Schulplatz zu sichern.


Unterrichtszeiten:

Der Unterricht beginnt um 8:15 Uhr und endet spätestens um 14:00 Uhr.



Fachoberschule Wirtschaft:

Ab dem Schuljahr 2015/16 wird das Modell "Fachoberschule Plus" angeboten:

Vorraniges Ziel dieses landesweiten Modellversuchs sind die Verbesserung der Schülerleistungen, ohne lange Verweildauer an der Schule und eine qulifiziertere Vorbereitung für eine Ausbildung bzw. ein Fachhochschulstudium nach dem Erwerb der Fachhochschulreife.

"Fachoberschule Plus" bietet in Klasse 11 bedarfsorientierten Zusatzunterricht in den Fächern Deutsch, Fremdsprache und Mathematik an. Der Zusatzunterricht findet in vierzehntägigem Rhythmus für alle Schüler verpflichtend statt.

Der Unterricht in Klassenstufe 11 findet an 2 bzw. 3 Wochentagen (15 Wochenstunden) statt. An den verbleibenden Tagen absolvieren die Schüler ihr 46-wöchiges Praktikum im Berufsfeld Wirtschaft/Verwaltung. Das erfolgreich abgeschlossene Prakitkum ist neben den entsprechenden schulischen Leistungen Voraussetzung für die Aufnahme in Klasse 12 der Fachoberschule. Am Ende der Klasse 12 findet die Abschlussprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife statt.


Aufnahmevoraussetzungen für die Klasse 11:


Aufnahmevoraussetzungen für die direkte Aufnahme in die Klasse 12:


Prüfung:

Der Schulbesuch endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Prüfungsfächer sind die Fächer Deutsch, Fremdsprache, Mathematik, Wirtschaftslehre und Rechnungswesen.
Mit bestandener Abschlussprüfung wird die Fachhochschulreife erworben.


Anmeldung:

Voranmeldungen werden ab Januar des jeweiligen Kalenderjahres im Sekretariat entgegen genommen. Maßgebend für die endgültige Aufnahme ist das Abschlusszeugnis bzw. bei Gymnasien das Abgangszeugnis mit der Versetzung in Klasse 10.
Wenn Sie dieses Zeugnis erhalten haben, legen Sie bitte sofort eine beglaubigte Kopie dieses Zeugnisses vor, um sich einen Schulplatz zu sichern.


Unterrichtszeiten:

Der Unterricht beginnt um 8:15 Uhr und endet spätestens um 14:00 Uhr.


Fachoberschule Wirtschaft: (bis zum Schuljahr 2014/15)

Die Fachoberschule für Wirtschaft ermöglicht in 2 Jahren den Erwerb der Fachhochschulreife.
Für diese Schüler findet in Klassenstufe 11 zweimal wöchentlich Unterricht statt.
An drei Wochentagen ist ein kaufmännisches Praktikum abzuleisten. Die Schülerinnen und Schüler erhalten dadurch Gelegenheit, sich mit der Praxis vertraut zu machen.
In Klassenstufe 12 findet Vollzeitunterricht statt.

Aufnahmevoraussetzungen:


Prüfung:

Der Schulbesuch endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Prüfungsfächer sind die Fächer Deutsch, Fremdsprache, Mathematik, Wirtschaftslehre und Rechnungswesen.
Mit bestandener Abschlussprüfung wird die Fachhochschulreife erworben.


Anmeldung:

Voranmeldungen werden ab Januar des jeweiligen Kalenderjahres im Sekretariat entgegen genommen. Maßgebend für die endgültige Aufnahme ist das Abschlusszeugnis bzw. bei Gymnasien das Abgangszeugnis mit der Versetzung in Klasse 10.
Wenn Sie dieses Zeugnis erhalten haben, legen Sie bitte sofort eine beglaubigte Kopie dieses Zeugnisses vor, um sich einen Schulplatz zu sichern.


Unterrichtszeiten:

Der Unterricht beginnt um 8:15 Uhr und endet spätestens um 14:00 Uhr.